Abteilungseinsatz VWL

Mein Name ist Maria. Ich mache eine Ausbildung zur Kauffrau für Dialogmarketing und bin im ersten Lehrjahr.
Meine Hauptabteilung ist selbstverständlich der Kundenservice. Da unser Unternehmen das Ziel hat, dass alle
Azubis die Zusammenhänge des Unternehmens erkennen und somit den vollständigen Warenfluss verstehen/erleben
können, ist mein zweiter Abteilungseinsatz im Lager. Es war für mich sehr interessant und ich konnte viele
Erfahrungen sammeln. Die Medikamente sachgerecht einzulagern und ordentlich zu verpacken, hat mir besonders
Spaß gemacht. Ebenso hilft mir das Wissen nun in allen anderen Abteilungen, die Aufgaben besser zu verstehen.
Besonders im Kundenservice, da ich hauptsächlich Kontakt zu unseren Kunden habe und z.B. Retourenanfragen
(wie bei einem Bruch) bearbeite.

Im Lager unterscheiden wir das Importwarenlager und das Verkaufswarenlager. Im Importwarenlager werden die
Medikamente aus den EU-Ländern angeliefert. Diese werden ausgepackt, kontrolliert, erfasst und in die
Kennzeichnung zur Fertigung weitergegeben. In der Kennzeichnung werden die Medikamente mit Etiketten und
deutschem Beipack versehen.

Das Verkaufswarenlager ist für die Bereitstellung der Medikamente, zur Kommissionierung und für die
reibungslose Fertigstellung der Aufträge verantwortlich.

Hier wird das Lager in mehrere Bereiche unterteilt:

  • Leitstand: Überblick und Steuerung über alle Lagerbereiche
  • Kommissionierung: Bereitstellen von Medikamenten aufgrund von Kundenaufträgen
  • Kontrolle: Dient zur Stichprobenkontrolle der Aufträge & Chargenerfassung für den Großhandel
  • Verpackung: Ordnungsgemäße Verpackung um Beschädigungen bzw. Retouren zu vermeiden
  • Automat: Unterscheidung zwischen den Schnelldrehautomaten 1 & 2 (schnelle, automatische und sichere Kommissionierung) – Fehlerquote < 0,01 %
  • Bündel: Vereinfachung der Kommissionierung, indem z.B. fünf Packungen zu einer Einheit gebunden werden
  • Versand: Pakete sortieren, Paletten versandfertig stellen & abholen lassen

Tag der Ausbildung 2017 – Zusammen mit Euch ein voller Erfolg!

Am diesjährigen Tag der Ausbildung, dem 29.09.17, präsentierten wir Azubis potentiellen Bewerbern
unser Unternehmen. Neben einer Präsentation und verschiedenen Praxisbeispielen hatten die Teilnehmer dieses
Jahr zusätzlich die Möglichkeit an berufsorientierten Workshops teilzunehmen.
Angeboten wurden diese in verschiedenen Ausbildungsbereichen (kaufmännisch, gewerblich, IT).

Außerdem gab es einen Bewerbungscheck, bei dem gemeinsam über mitgebrachte Bewerbungsunterlagen
geschaut wurde. So konnten hilfreiche Tipps und Anregungen vermittelt werden.

Zum Ende hin erhielten alle Teilnehmer einen Feedbackbogen. Dieser soll uns Azubis dabei helfen den Tag
der Ausbildung in Zukunft noch attraktiver gestalten zu können. Die Auswertung der Feedbackbögen ergab
ausschließlich positive Rückmeldungen.

Das zeigt uns wieder einmal: „Unser Tag der Ausbildung ist ein voller Erfolg!“ 🙂

Ausbildungsplatzmesse „Deine Zukunft jetzt!“

Am kommenden Donnerstag und Freitag (21. – 22.09.17) findet die Ausbildungsplatzmesse „Deine Zukunft jetzt!“
jeweils von 8.30 – 12.30 Uhr in der Eisenbahnhalle in Losheim am See statt.

Zusätzlich wird es dieses Jahr erstmalig am Donnerstag, 21.09.17, eine Abendveranstaltung von 17.00 – 20.00 Uhr
geben, bei der sich alle interessierte Eltern mit ihren Kindern informieren können.

Diese Messe ist die größte Berufsinformationsveranstaltung im Landkreis Merzig-Wadern und findet schon zum
achten Mal statt.

Unser Ausbilderteam sowie einige von uns Azubis werden vor Ort sein um Euch über unser Ausbildungsangebot
und unser Unternehmen zu informieren.

Wir freuen uns auf Euren Besuch.

Tag der Ausbildung 2017

Am 29.09.2017 wird der diesjährige Tag der Ausbildung stattfinden.

Wir bieten euch an dem Tag die Möglichkeit, einen Einblick in unser Unternehmen und die Ausbildungsberufe zu erhalten.
Außerdem könnt ihr euch direkt mit den Auszubildenden der verschiedenen Lehrjahre und den Ausbildern unterhalten,
um euch ein vertieftes Bild zu verschaffen.

Der Tag der Ausbildung wird alleine durch uns Azubis auf die Beine gestellt. Hierfür sind wir in verschiedene
Arbeitspakete eingeteilt:

Paket 1 kümmert sich um die Kommunikation nach Außen und Innen, d.h. sie machen Werbung und versuchen ein
größtmögliches Publikum zu erreichen.

Paket 2 kümmert sich um das Wohlbefinden der Gäste.

Paket 3 erstellt eine Präsentation, sowie ein Video, um euch das Unternehmen vorzustellen.

Paket 4 organisiert die „Firma in der Firma“, Informationsstände über die Berufe und verschiedene Workshops, an den
ihr teilnehmen könnt.

Wir freuen uns euch am 29.09.2017 ab 14.30 Uhr bei uns begrüßen zu dürfen!

(Anmeldung bitte bis zum 24.09.2017 per E-Mail an: bewerbung@kohlpharma.com)

P.S.: Bringt eure Bewerbung mit, denn ihr habt die Möglichkeit für einen Bewerbungscheck!

Der Kundenservice – die Auftragsbearbeitung der kohlpharma

Der Kundenservice bei kohlpharma setzt sich aus drei Bereichen zusammen:

  1. Der Bereich Apotheke
    Hier werden alle Anliegen der Apotheken bearbeitet wie z.B. Reklamationen oder Inhaberwechsel,
    etwa bei Neueröffnungen.
  2. Der Bereich Telefonmarketing
    Sie sind für die Kundengewinnung und Kundenbindung zuständig und arbeiten eng mit den Außendienstmitarbeitern
    zusammen. Dieser Bereich ist der einzige, der nach dem Prinzip des „Outbound“ arbeitet – hier werden gezielt Kunden
    angerufen und somit findet hier der aktive Verkauf statt.
  3. Der Bereich Großhandel
    Hier werden alle Belange der Großhändler bearbeitet, unter anderem die Erstellung individueller Angebote.

Allgemein ist der Kundenservice die erste Anlaufstelle für unsere Kunden, wenn sie Arzneimittel benötigen oder
allgemeine Fragen haben.

Er ist komplett auf den Vertrieb ausgerichtet und arbeitet daher eng mit verschiedenen Abteilungen zusammen wie dem
Verkaufswarenlager, dem Außendienst und dem Einkauf.

Während meiner Ausbildung zur Kauffrau im Groß- und Außenhandel bin ich drei Monate in der Abteilung eingesetzt
und  erlerne ein vielseitiges Aufgabenfeld. Ich nehme Bestellungen von Großhändlern oder Apothekern in Form
einer Faxbestellung auf und schreibe bzw. fakturiere sie in unserem Warenwirtschaftssystem (OneWorld).
Außerdem kümmere ich mich um Reklamationen von Medikamenten und um deren Abholung bei dem
jeweiligen Käufer.

Dieser Abteilungseinsatz hat mir sehr gut gefallen, da meine Aufgaben immer variieren und ich auch selbst bei Kunden
angerufen habe, um deren Anliegen zu besprechen.

Regina

Ausbildung zur Fachkraft für Lagerlogistik/Fachlagerist/-in

Ihr seid noch auf der Suche nach einem Ausbildungsplatz? Dann seid ihr bei uns richtig 🙂

Für das kommende Ausbildungsjahr (Start 01.08.2017) haben wir aktuell noch eine Ausbildungsstelle
zur Fachkraft für Lagerlogistik / Fachlagerist/in zu vergeben.

Informationen zu diesem Ausbildungsberuf und rund um unsere Ausbildung erhaltet ihr hier auf unserer Azubihomepage.
Außerdem stehen wir euch bei Fragen unter 06867/920-5341 gerne zur Verfügung.

Eure Bewerbungsunterlagen könnt ihr uns bis zum 31.05.2017 per E-Mail an bewerbung@kohlpharma.com senden.

P.S. Wenn ihr einen kleinen Einblick in die Arbeit in unserem Verkaufswarenlager (VWL) erhalten wollt,
klickt hier und schaut euch den Beitrag unser Auszubildenden Danny und Marcel an.

Praktikum Fachoberschule im Bereich „Technische Informatik“

Mein Name ist Daniel und ich absolviere hier bei der kohlpharma GmbH mein Fachoberschulpraktikum
im Bereich „Technische Informatik“.

Die Bereiche EDV, Metalltechnik, Elektrotechnik und Wirtschaft sind Teil meines 48-wöchigen Praktikums.

In den ersten vier Wochen, den Einführungswochen, hatten wir die erforderlichen Unterweisungen, zum Beispiel
eine Sicherheitsschulung, zwei EDV-Kurse (Office, Windows, …) und eine Einweisung zum Thema
„Brandschutz im Betrieb“. Danach erhielten wir einen Einblick in die Abteilung Kennzeichnung.
Des Weiteren lernten sich die Azubis und Praktikanten durch gemeinsames Arbeiten an kleineren
Projekten besser kennen.

Nach den Einführungswochen ging es in die Lehrwerkstatt. Hier absolvierte ich den Themenbereich Elektrotechnik.
Ich lernte das Ohmsche Gesetz, baute einen Stromkreis und lernte Löten. Anschließend folgte der vierwöchige Metall-Teil.
Dort erfuhr ich, wie man feilt, sägt, bohrt und Gewinde schneidet.

Den größten Teil meines Praktikums deckt jedoch der Bereich der EDV ab. In verschiedenen Projekten erarbeite ich mir
Wissen im Bereich Windows-Betriebssysteme, Druckserver und Drucker, Raspberry-Pi und Programmierung. Zu den
Projekten kommen noch die täglichen Aufgaben des Supportes hinzu. Zusammen mit den Mitarbeitern der EDV arbeite
ich mich in verschiedene Programme und Tools ein, wie zum Beispiel Softwareverteilung, Inventarisierung sowie HelpDesk.

Mithilfe der Softwareverteilung ist es möglich, ganze Betriebssysteme oder einzelne Programme auf den Computern
zu installieren. In den letzten Tagen lernte ich im Inventarsystem, wie Geräte mit den wichtigsten Informationen
(Benutzer, Standort, Lieferant, Preis, Restwert, …) festgehalten werden. So kann man leicht feststellen, wie hoch
die Kosten der EDV-Komponenten in den verschiedenen Abteilungen sind.

Probleme und Anforderungen aller Mittarbeiter in unserem Betrieb, die im Zusammenhang mit der IT bestehen, werden
im Programm HelpDesk festgehalten. Dies dient zur Fehleranalyse, Problemlösung und erleichtert die Teamarbeit.

Durch das angenehme Arbeitsklima zwischen den Mitarbeitern und Azubis fühlt man sich hier in der Firma sehr wohl. Die
Ausbilder und Ausbildungsbeauftragten stehen jederzeit für Fragen zur Verfügung. Trotzdem wird das selbständige
Arbeiten gefördert.

Das Leben im Verkaufswarenlager (VWL)

Das Verkaufswarenlager bei kohlpharma ist eine der vielseitigsten Abteilungen im Haus. Sie ist dafür zuständig, die
von der Kennzeichnung kommende verkaufsfähige Ware an den Großhandel und die Apotheken zu versenden.

Die Aufträge, die per Warenwirtschaftssystem (One World) von der Auftragsbearbeitung zum Leitstand kommen,
werden dort gestartet. Generell, werden morgens die Aufträge des Großhandels bearbeitet und danach die für
den Apothekenbereich.

Der Leitstand spielt im VWL eine zentrale Rolle.

Hier werden die Kundenaufträge vom Eingang bis zum Versand überwacht und auch das Personal eingeteilt.

Die Behälter laufen vom Leitstand je nach Auftrag zur Handkommissionierung oder zum Automaten. Nach der
Kommissionierung und gegebenen falls der Kontrolle, laufen die Behälter zur Verpackung wo sie dann auftragsbedingt
gepackt werden. Nach diesem Schritt läuft das Paket dann zum Versand bei dem das Paket von der Rampe auf die
jeweilige Palette geladen wird und dann auf seine Abholung wartet.

Meistens wird im VWL die Spätschicht gearbeitet, die von 10:30 – 19:00 Uhr geht. Die Schicht beginnt mit der Einteilung
des Personals. Da die Kundenaufträge variieren können, kommt es öfters vor, dass der Leitstand beispielsweise Personal
von der Kommissionierung zur Verpackung schickt.

Alles in allem wird die Schicht im VWL nie langweilig, weil die Abteilung sehr groß ist und man in viele Bereiche
eingeteilt werden kann.

Danny & Marcel

Ausbildung 2017 – Bewerbungsfrist endet

Am 30. November 2016 ist der Einsendeschluss für Bewerbungen um einen Ausbildungsplatz für das Jahr 2017.

Wenn du dich für eine Ausbildung bei uns interessierst, dann schicke uns deine Bewerbung per E-Mail
an bewerbung@kohlpharma.com oder per Post an kohlpharma GmbH, Ausbildungsleitung, Im Holzhau 8, 66663 Merzig.

Folgende Ausbildungsberufe kannst du bei uns lernen:
• Kaufmann/-frau im Groß- und Außenhandel
• Kaufmann/-frau für Dialogmarketing
• Fachinformatiker/in in Anwendungsentwicklung
• Fachinformatiker/in in Systemintegration
• Fachkraft für Lagerlogistik – Fachlagerist/in
• ASW-Studium Betriebswirtschaft (Bachelor of Arts)

Genaue Informationen zu den jeweiligen Ausbildungsberufen findest du unter dem Reiter „Ausbildung“.

Bei Fragen rund um die Ausbildung kannst du uns auch telefonisch unter 06867/920-5341 erreichen.

Wir freuen uns auf deine Bewerbung für das Ausbildungsjahr 2017.